Wohnpark Türnich
Wohnpark Türnich

Mobiltät

DB ReiseZentrum Horrem

Den neuen Bahnhof in Horrem kennen Sie vielleicht schon - die Presse hat ausführlich berichtet. Denn es ist der bundesweit erste Grüne Bahnhof der DB.

Hier soll nur vom DB ReiseZentrum im Bahnhof die Rede sein, dessen Öffnungszeiten wir hier nennen wollen:

  • Montag 7 - 12:30 u. 13:30 - 16:40 Uhr
  • Dienstag - Freitag 8:30 - 13:30 u. 13:30 - 16:40 Uhr
  • Samstag u. Sonntag leider geschlossen.

Wohnpark und ÖPNV

Mobiltät im Wohnpark? Gemeint ist eher: Mobiltät weg vom Wohnpark und wieder zurück. Und das nicht mit dem Auto, sondern mit der Alternative ÖPNV, dem Öffentlichen Personen-Nahverkehr.

 

Hierzu gibt es schon seit langem die Fahrpläne von Norbert Fuhrmann, einem langjährigen Wohnparkler und ÖPNV-Kenner. Er hat zwei verschiedene Fahrpläne für Wohnparkbewohnter/innen entwickelt,

  • einen Fahrplan zwischen dem Wohnpark und Köln, für alle, die beruflich oder aus anderen Gründen nach Köln und zurück wollen, entweder über Horrem und dann per S-Bahn oder RE, oder über Frechen und dann mit der Stadtbahnlinie 7 weiter
  • einen Fahrplan zwischen Wohnpark und Marktplatz Türnich, den Sie natürlich auch nutzen können, wenn Sie weiter als nur bis zum Marktplatz fahren wollen, nach Balkhausen, Brüggen oder auch weiter in Erftstädter Stadtteile.

Hier sind also die beiden aktuellen Fahrpläne von Norbert Fuhrmann, bei dem wir uns hier ganz öffentlich und herzlich bedanken für seine Fleißarbeit.

Allerdings hat er angedeutet, solche Fahrpläne bald nicht mehr zu liefern. Hauptgrund ist die zunehmende Verbreitung von modernen Mobiltelefonen, auch Smartphones genannt. Dort kann man mit Apps arbeiten und es gibt etliche gute Apps mit ÖPNV-Fahrplänen, zum Beispiel von der DB, der Bundesbahn.

 

Fahrplan vom Wohnpark nach Köln und zurück
Hier finden Sie auf einer einzigen Seite alle Verbindungen nach und von Köln, entweder über Horrem per Bus und S-Bahn bzw. RE oder über Frechen per Bus und Stadtbahnlinie 7
2018-F_1-.pdf
PDF-Dokument [98.1 KB]
2019 Fahrpläne.pdf
PDF-Dokument [176.2 KB]
Fahrplan zwischen Wohnpark und Marktplatz Türnich und weiter
Hier finden Sie alle Busverbindungen vom Wohnpark / Haltestelle Nussbaumallee zum Marktplatz Türnich und weiter, und zurück
2018-K_1-.pdf
PDF-Dokument [80.0 KB]

... und wie kommen wir wo hin?

Unsere Heimat Wohnpark Türnich schaut zwar durchaus städtisch aus, liegt aber - wem sagen wir das - reichlich ländlich. Am Rand eines noch immer kleinen Dorfes Türnich, das bis vor einigen Jahrzehnten noch nicht einmal seine eigene Kirche hatte, sondern lediglich die Schlosskapelle. Und das erst seit Mitte des letzten Jahrhunderts immer mehr mit seinen Nachbardörfern Balkhausen und Brüggen zu einem eindrucksvoll großen Stadtteil mit gut 10.000 Einwohnern zusammen gewachsen ist.

 

Die Meinungen über unsere Verkehrsverbindungen, unsere "Anbindung", sind sehr verschieden, wohl abhängig vom Maßstab. Wer uns mit Kölner Augen betrachtet, gar von dort nach hier umgezogen ist, wird natürlich Straßenbahnen und Busse vermissen, die im 10- oder 15-Minuten-Takt fahren. Das gibt es zwar auch im ländlichen Raum, etwa in Hürth, das mit seinem Stadtbus geradezu städtische Verhältnisse bietet, mit dem man unter der Woche im Viertelstunden- oder heute 20-Minuten-Takt von überall nach überall in Hürth kommt. Doch "Kerpen ist nicht Hürth", so haben kommunalpolitische Menschen kommentiert, als sie vor einigen Jahren eine Stadtbuslösung für Kerpen rundum abgelehnt haben.

 

Doch im ländlichen Vergleich steht unser Stadtteil TBB - steht für Türnich-Balkhausen-Brüggen - gar nicht so schlecht da, bei den Innerortsfahrten sogar fast konkurrenzlos. Denn wo sonst in Kerpen gibt es eine so große Liniendichte wie bei uns die Heerstraße entlang, mit den Buslinien 911, 920, 955, und ab dem Alten Rathaus am oberen Schlossparkende dann noch der Linie 977.

 

Doch wo könnten wir vom Wohnpark aus hin wollen, und das ohne Auto?

 

Da wären erst einmal die eigenen, d.h. Kerpener Nachbarstadtteile wie Kerpen, Sindorf, Horrem, aber auch kleinere wie Bergerhausen, Blatzheim, Buir, Manheim. Also der Reihe nach:

 

Nach Kerpen einschl. Mödrath

Hier gibts mindestens an Werktagen zwei Linien, die 911 und die 920, die im Wechsel einen Stundentakt fahren. Sie steigen an unserer Haltestelle Nussbaumallee auf der anderen Straßenseite der Heerstraße ein und fahren dann entweder über die Bundesstraße 964 (Bus 920) oder erst geradeaus Richtung Götzenkirchen und Horrem und dann links ab nach Kerpen (Bus 911) und müssen sich dann nur noch entscheiden, wo Sie in Kerpen aussteigen wollen oder müssen, je nach Ziel. Die wesentlichen Ziele in Kerpen können sein: Rathaus, Polizei, Amtsgericht, Erft-Karrée, Europaschule und andere Schulen.

 

Nach Sindorf

... kommen Sie wie nach Kerpen, d.h. Sie fahren nach Kerpen und bleiben dann einfach sitzen bis Sindorf. Allerdings endet manche Fahrt der Linie 911 schon in Kerpen, dann steigen Sie z.B. am Rathaus in den Bus 922 um, der Sie weiter nach Sindorf bringt.

Etwas umständlicher können Sie auch mit dem Bus bis zum Bahnhof Horrem und dann mit der S-Bahn nach Sindorf fahren.

 

Nach Horrem - und vorher nach Götzenkirchen

Manche oder viele Menschen wissen gar nicht, dass sie entlang der Landstraße nach Norden nicht gleich Horrem erreichen, sondern erst einmal Götzenkirchen - das Ortschild ist hier schlicht falsch. Und erst irgendwo hinter der Autobahnunterführung beginnt dann erst Horrem.

Dorthin kommen Sie von uns aus mit der Buslinie 955, die bis zum Bahnhof fährt, in den Hauptzeiten halbstündlich, dazwischen nur stündlich.

 

Nach Bergerhausen, Blatzheim, Buir, Manheim

... kommen Sie vom Wohnpark aus nicht direkt, sondern Sie müssen in Kerpen umsteigen, in den Bus 976. Aber das Umsteigen ist gar nicht so einfach, da die Haltestellen sehr ungünstig zueinander liegen.

Vom Bus 911 ist es einfacher, hier können Sie einfach an einer der ersten Haltestellen in Kerpen entlang der Kölner Straße umsteigen, etwa an den Haltestellen Auf dem Vorst, Burgstraße oder Altes Rathaus, denn so fährt auch die Linie 976.

Vom Bus 920 ist es umständlicher. Hier steigen Sie an der zweiten Kerpener Haltestelle "Mähnstraße" aus und wandern dann zu Fuß bis zur Haltestelle "Kerpen Mitte", die an der Stiftsstraße liegt.

Der Bus 976 fährt dann aus Kerpen hinaus nach Langenich, Manheim-neu, Bergerhausen, Blatzheim, Buir, Manheim-alt.

Speziell nach Buir können Sie natürlich auch mit der S-Bahn ab Horrem fahren, je nachdem, wohin Sie in Buir wollen.

 

 

... und raus aus Kerpen?!

 

Viele von uns wollen genau so häufig nach draußen statt in Kerpener Stadtteile, also in die anderen Kommunen des Rhein-Erft-Kreises. Unsere Nachbarkommunen im Kreis sind dann Elsdorf, Bergheim, Frechen, Hürth, Erftstadt.

 

Nach Elsdorf

Dorthin gelangen Sie ab Horrem Bahnhof mit der Buslinie 941. Und nach Horrem von hier aus wie oben beschrieben mit dem Bus 955.

 

Nach Bergheim

Aus der Lage der Stadt Bergheim ergibt sich, dass wir in Horrem umsteigen müssen. Vom Bahnhof Horrem aus fahren erst einmal Züge nach Bergheim, sogar von zwei verschiedenen Haltestellen. Denn gerade neu hinzugekommen ist der sog. "Kurvenbahnsteig" Gleis 19 in Horrem, an welchem die Regionalbahn 38 von Köln kommend neuerdings hält. Dieser Bahnsteig liegt allerdings ziemlich abgelegen und will erst einmal gefunden sein.

Aber es fahren auch mehrere Buslinien ab Horrem Bahnhof nach Bergheim, die 960 und die 975.

 

Nach Frechen

Ausnahmsweise können Sie Richtung Frechen nicht gleich bei uns an der Nussbaumallee einsteigen, sondern müssen zu Fuß bis zum Alten Rathaus Türnich wandern, zur Haltestelle "Rathaus". Denn die Buslinie 977 biegt dort von Erftstadt kommend nach rechts in die Maximilianstraße ab. Mit dem Bus 977 sind Sie in 12 Minuten in Frechen und können dort wenn gewünscht in die Stadtbahnlinie 7 gleich nach Köln weiterfahren.

Sonntags fährt die 977 allerdings nicht.

 

Nach Hürth

... gibt's noch keine direkte Verbindung, sondern Sie müssen in Frechen am Busbahnhof umsteigen, in die Linien 710 oder 960. In Hürth selbst kommen Sie dann je nach Ziel am besten mit dem Stadtbus weiter.

 

 

Und nach Köln?!

 

Wer neu ist im Wohnpark, wird's fragen, die anderen kennen sich schon etwas aus. Nach Köln kommen wir vom Wohnpark aus auf zwei Wegen:

  • Mit dem Bus 955 zum Bahnhof Horrem und von dort mit S-Bahn, Regionalbahn 38 und Regionalexpress 1 oder 9 weiter.
    In Horrem gibt es so viele Abfahrten pro Stunde, dass Sie ohne Fahrplan fahren können, denn es kommt immer irgend ein Zug.
  • Mit dem Bus 977 ab Haltestlle Rathaus in Türnich bis Frechen, weiter mit der Stadtbahnlinie 7 nach Köln.

Beide Verbindungen hat Norbert Fuhrmann auf seinem oben angezeigten Fahrplan lückenlos dargestellt, und das Ganze noch auf einer einzigen Seite. Drucken Sie sich den Fahrplan einfach aus, lesen sich etwas ein und planen Sie dann ihre Fahrt gen Köln - viel Erfolg und gute Fahrt.

 

ÖPNV-Beratung

Wir bieten im Wohnpark-INFO auch ÖPNV-Beratung an. Einzelheiten zum Wohnpark-INFO finden Sie hier.

Im Internet und im Wohnpark-INFO erfahren Sie auch mehr über das Angebot unseres Vereins, ein Aktiv60-Ticket gegen eine Spende von etwa dem halben Normalfahrpreis mitzunutzen, wenn sie mind. 60 Jahre alt sind und nach Frechen oder Köln fahren wollen.

Wichtiges ...

Sie möchten im Wohnpark wohnen?

Im Wohnpark Türnich mit seinen etwa 640 Wohnungen werden immer wieder Wohnungen verkauft, in geringerer Anzahl auch vermietet.

Tipps zum Mieten finden Sie hier!

Und Tipps zum Kaufen finden Sie hier!

 

Sie können auch gerne zu uns kommen zu einem persönlichen Gespräch - keine Sorge, wir makeln nicht.

Die Wohnparkzeitung WOHNSTADT

Hier finden Sie uns

Pro Wohnpark Türnich e.V.

Platanenallee 5A

50169 Kerpen

Tel. 02237 - 507 56 32

Fax 02237 - 972 213

pro-wohnpark@wohnpark-tuernich.de

 

Unseren Vereinssitz mit Büro mit der Bezeichnung Wohnpark-INFO finden Sie im Haus Platanenallee 5A auf der Rückseite zum Innenhof.
Das Büro ist natürlich nicht ständig besetzt - schließlich sind wir ein kleiner Verein und ausschließlich ehren-amtlich tätig.

Meist finden Sie dort vormittags Mo + Mi +Fr etwa 10:30 - 12:30 Uhr jemanden von uns:

Friedrich Knorpp, Gabie Hettlage oder Benno Schwartz, alle erfahrene Wohnparkbewohner.
Sonst rufen Sie doch einfach an (auch Anrufbeantworter), vereinbaren einen Termin, schicken ein Fax an 02237 - 972 213 oder eine E-Mail an pro-wohnpark@wohnpark-tuernich.de oder werfen eine Nachricht in unseren Briefkasten in der Briefkastenanlage des Hauseingangs Platanenallee 5A.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2011 Pro Wohnpark Türnich e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.